Disziplinen


Formenlauf (Hyong):
Festgelegte Techniken werden in vorgegebener Reihenfolge durchgeführt.

Selbstverteidigung (Hosinsul):
Selbstverteidigung gegen einen/mehrere unbewaffnete oder bewaffnete Gegner.

Einschrittkampf (Ilbo-Taeryon):
Ein Schaukampf mit festgelegter Technikenreihenfolge gegen einen Gegner. Neben dem Einschrittkampf gibt es auch noch einen Zwei- und Dreischrittkampf (Ibo- bzw. Sambo-Matsogi, Ibo-bzw. Sambo Taeryeon), die eine eher untergeordnete Bedeutung haben.

Bruchtest (Kyokpa):
Zerstören von Holzbrettern, Ziegeln oder sonstigen Materialien mittels Taekwon-Do-Techniken (wird nicht im Training durchgeführt, ist nur für Gürtelprüfungen erforderlich).

Kampf (Chayu-Taeryon):
Leicht- oder Semikontakt gegen einen Gegner

trainer

Grundschule (Gibon Yeonseup), Gymnastik (Dosoo Dallyon) und Theorie (Ilon) sollten aber auch ständige Trainingsbestandteile sein.